Cookies annehmen Unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen, um die Einstellungen später zu ändern, wenn sie hier klicken.

Ort für Ort, Wein für Wein

noa* Vorschlag für die Renovierung der Weinkellerei in Kurtatsch, eine Erweiterung des Gebäudes die nicht nur die Optimierung der Prozesse betrifft, sondern auch Erlebnisräume für seine Besucher schafft.

Das Motto „Ort für Ort, Wein für Wein“ will die Besonderheiten dieser Weinkellerei hervorheben, welche ihre Trauben aus Weinbergen in einer Höhe von 220 m bis 900 m über dem Meeresspiegel bezieht. Gerade diese Höhenunterschiede machen die Kellerei von Kurtatsch einzigartig und ihre Weine vielfältig.

Das architektonische Konzept sammelt die Besonderheiten der verschiedenen Orte im Weinberg und macht sie für den Besucher greifbar. Das Volumen des neuen Kellers vergrößert sich wie tektonische Platten die ineinander greifen und sich überlappen. In den Bereichen, in denen sich die Ebenen überlagern, werden geschlossene Bereiche geschaffen, die für Besucher zugänglich sind: Eine Loungebar mit Panoramablick über die Weinberge begrüßt den Gast und bietet eine Auswahl der besten Weine, die vom Weingut selbst hergestellt werden.

Die Erweiterung der Kellerei entwickelt sich in der Höhe, angefangen bei den Gär- und Verarbeitungsbereichen bis hin zu Aussichtspunkten mit Blick auf die umliegenden Weinberge. Wie ein Weinberg entwickelt sich das neue Gebäude aus den „Wurzeln“ mit den Lager- und Verarbeitungsbereichen, geht weiter zum „Stamm“ und somit den Räumen, die der Abfüllung gewidmet sind und endet mit den Verkostungs- und Verkaufsbereichen, welche sich als „Sprossen“ weiterentwickeln. Die internen Verarbeitungsabläufe sind gut definiert und erlauben es den Besuchern an einigen Stellen die Verarbeitungsprozesse zu beobachten und so in das Weinerlebnis einzutauchen. Die Fassade entwickelt sich mit Formen, Materialien und Farben, die den geologischen Stratigraphien der verschiedenen Weinberge in der Richtung folgen, nach denen sie ausgerichtet sind.

DATEN & ZAHLEN

  • Typologie: Weinkellerei
  • Ort: Kurtatsch, Südtirol (Italien)
  • Phase: Wettbewerb