Cookies annehmen Unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen, um die Einstellungen später zu ändern, wenn sie hier klicken.

Des Kaisers neue Kleider

noa* (network of architecture) entwirft das Konzept eines 35 m hohen hölzernen Aussichtsturms für das „Kühbergl“, ein Hügel in direkter Nähe zur Kleinstadt Bruneck in Südtirol (Italien). Die Warte galt als Beobachtungsposten von dem aus man Entwicklungen in der Umgebung überwachen und gegebenenfalls auch eingreifen konnte.

Im Jahre 1903 hat eine Einheit der k.u.k. Pioniere den Aussichtsturm am Hang erbaut, um den Beobachtern der Artillerien während ihrer Feldzüge einen guten Überblick über das gesamte Becken um Bruneck zu ermöglichen. Während eines 21 tägigen Manövers verschlug es sogar Kaiser Franz Joseph I. zum Beobachtungsturm und aus diesem Grunde wurde er von da an “Kaiserwarte” genannt.

Nach dem Manöver entwickelte sich der Turm zum beliebten Aussichts- und Treffpunkt für Maler, Fotografen und Naturbeobachter. Im ersten Weltkrieg wurde er wieder für militärische Luftbeobachtung genutzt und fiel dessen verheerenden Auswirkungen zum Opfer. Nun wird dem Turm wieder neues Leben eingehaucht.
... der Benutzer soll auf dem Weg nach oben die Faszination des Zwischenraums erforschen.
(Lukas Rungger)
Die Holztreppe und der Handlauf drehen sich wie eine Schraube um eine Stahlsäule von 75 bis 45 cm Durchmesser - bis hinauf zur Aussichtsplattform auf 30 Meter Höhe. Verwendet wird das für den Ort typische Lärchenholz. Der empor steigende Besucher wird mit verschiedenen spektakulären Ausblicken über die Landschaft, die Natur und das gesamte Becken belohnt. Auch das äußere Kleid besteht aus Holz und bildet verschiedene interessante Zwischenräume; es dient gleichzeitig als Wind- und Wetterschutz.

Zahlen & Fakten

  • Projektphase: Konzept
  • Typologie: Aussichtsturm
  • Höhe: 35 m
  • Besonderheit: Blick auf ganz Bruneck und Umgebung