Cookies annehmen Unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen, um die Einstellungen später zu ändern, wenn sie hier klicken.

Die Gründer: Lukas Rungger & Stefan Rier

Lukas und Stefan lernten sich während ihres Arbeitsaufenthalts beim renommierten Architekten und Designer Matteo Thun in Mailand kennen, wo sie als Projektverantwortliche maßgeblich an einer Reihe von herausfordernden Projekten im Bereich Tourismus, modernes Wohnen und zeitgemäße Arbeitswelten beteiligt waren. Bevor sie gemeinsam im Jahr 2011 in Bozen noa* ins Leben riefen, holten sich beide im Zeitraum eines knappen Jahrzehnts sei es im In- als auch im Ausland wichtigste Erfahrungen und den letzten Feinschliff für ihre gegenwärtige gestalterische Tätigkeit. Besonders durch ihre Aufenthalte in New York, London, Berlin, Mailand, Ferrara und Graz erhielten sie jenen diversifizierten kulturellen und sozialen Einfluss, der ihr heutiges Schaffen in eingehendem Maße leitet und prägt. 
...vor nunmehr 6 Jahren haben wir uns hier in Bozen niedergelassen und noa* gegründet, ganz bewusst als "Netzwerk" konzipiert, weil dies den Geist unserer Arbeit, die Art wie wir denken, fühlen und handeln, nachhaltig reflektiert.
(Lukas Rungger)
Lukas Rungger (geb. 1977) graduierte in Architektur an der Technischen Universität Graz (AT) und arbeitete nach einem Studienaufenthalt am ISACF Brüssel (BE) zuerst in Graz mit Prof. Hans Gangoly, später dann in London (UK) mit Softroom und schließlich in Mailand (IT) mit Matteo Thun. Nach seinem Diplom in Brooklyn (NYC) und dem Staatsexamen an der IUAV Venedig (IT) beschäftigte sich Lukas im Besonderen mit städtebaulichen Projekten, nachhaltigem Wohnbau, der Planung von Hotels sowie Innenarchitekturen von Shops, Bars und Restaurants. Lukas war Mitglied des Royal Institute of British Architecture und ist nun Mitglied der Architektenkammer Bozen.
 
Stefan Rier (geb. 1979) diplomierte in Interior Design am Centro Studi „Andrea Palladio“ Verona (IT) und in Architektur an der Technischen Universität Ferrara (IT). Nach einem Studeinaufenthalt in Innsbruck (AT) arbeitete er zuerst als Architekt und Projektleiter mit Arch. Demetz, später dann in Bergamo (IT) mit Prof. Massimiliano Mandarini und schliesslich in Mailand (IT) mit Matteo Thun. Stefan absolvierte sein Staatsexamen an der Universität von Genua, und arbeitete schwerpunktmässig an nachhaltigen Projekten im Büro- und Hotelbausektor sowie Landschaftsgestaltung, Möbel- und Produktdesign. Er ist Mitglied der Architektenkammer Bozen.